Schau - Kräutergarten

Finanziell unterstützt durch

 

Leitung:  Katrin Brusch, freie Mitarbeiterin NaturKulturBad Zschonergrund e.V.

 

Aktueller Projektflyer  hier

Bildungsangebote für die Klassenstufen 1 - 11 hier

Angebote für den Schulhort hier

Angebot für Familien & Kräuterinteressierte hier

Rückblick Schau-Kräutergarten 2016

Wieder gab es einen milden Winter, der die Rosmarinbüsche nicht erfrieren ließ. Dafür vermehrten sich aber auch die Nacktschnecken, die besonders intensiv an Ysop, Malve und Kornblume nagten. Im zu trockenen Frühjahr allerdings musste man häufiger gießen. Das dankten schneckenresistente Kräuter wie der Fenchel oder die Schokominze mit üppigem Wuchs. Die Ringelblumen dagegen wurden erstmalig von den im Bad heimischen Rehen regelmäßig abgebissen.

Zum Osterfeuer am 27. März und zum Badfest am 14. August kamen wie immer viele Besucher, um den Frühling/Sommer auch im Kräutergarten zu suchen. Viele Neugierige schauten wieder in unsere Schaukabine und die Museumskabinen, informierten sich zum Projekt „Kräuter-Klassenraum“.

Als eine kleine Zusatzveranstaltung organisierten wir den Naturmalertag am 24. April, an welchem einige junge Familien und die Hobbymalergruppe des Vereins eine neue Schautafel für den Entdeckungspfad „Streuobst am Zschonergrund“ gestalteten – als Austausch für eine Schautafel, die im Jahr 2009 schon im Bad gezeichnet wurde.

Die Anzahl der durchgeführten Bildungsveranstaltungen (insgesamt 12 verschiedene) ist dieses Jahr weiter gestiegen. Das Interesse am Kräuterprogramm bleibt ungebrochen am größten.

Die geernteten und danach getrockneten Kräuter werden wieder als bunte Teemischungen an Sponsoren, Helfer und zur Wintersonnwendfeier gegen eine Spende an Besucher abgegeben.

Ein großes Dankeschön geht an Dirk Winkler, von der Firma GrünAspekte aus Unkersdorf, für den ehrenamtlichen Einsatz beim Zurückdrängen der unüberwindbaren Brombeerhecke am Wiesenrand. Wir bedanken uns ebenfalls ganz herzlich bei Herrn Krasselt von der Benno-Apotheke für die finanzielle Unterstützung unserer Arbeit im Schau-Kräutergarten. 

Was planen wir für 2017?

Im Rahmen aller unserer geplanten öffentlichen Veranstaltungen im Bad 2017 wird es immer auch Aktionen im Kräutergarten in Form von Erlebnisführungen, Insekteninventuren, Kräuterquiz etc. geben.

Für den März 2017 planen wir den Beginn für unser neues großes Projekt am Schau-Kräutergarten. Auf dem etwas zugewachsenen Gelände hinter den Umkleidekabinen sollen ein spannender Kompost-Schauplatz und eine Fläche für wilde Heilpflanzen mit Holunderbusch entstehen, nutzbar für unsere Umweltbildungsarbeit. Der zentrale Teil wird dann der aus den Umkleidekabinen entstandene „Kräuter-Klassenraum“ sein. Hier können dann u.a. zum Thema „Kreislauf des Lebens“ gesammelte Kompost-Lebewesen unter Binokularen genauer betrachtet und die Erkenntnisse zu ihrer Lebensweise in Modellen zusammengefasst werden. Vom beobachteten Lebenskreislauf im Kompost oder Wiese sind es dann nur wenige Schritte zum Entdecken der Funktionsweise unseres Naturschwimmbades und das Nachdenken über effektives Recycling oder nachhaltige Lebensweise. Für die Umsetzung dieses arbeitsintensiven Projektes der denkmalschutzgerechten Sanierung der Umkleidekabinenreihe suchen wir noch handwerklich begabte Mitstreiter.

Wir nutzen das vielfältige Zschonergrundbad gern für Bildungszwecke, da hier das Zusammenspiel von Natur und Kultur besonders gut zu erleben ist. Es ist uns wichtig, die Verbindung von historischen, heutigen und zukünftigen nachhaltigen Nutzungsformen der Landschaft zu vermitteln. Kinder und Jugendliche erfahren hier durch vielfältige Sinneserlebnisse, was ihre heimatliche Landschaft so wertvoll macht und wie man sie dauerhaft erhalten kann.


Kontakt:
Katrin Brusch
email: K.Brusch@zschonergrundbad.com
 

► Bildungsangebote für Schulen ► Bildungsangebote für den Schulhort

► Angebot für Familien & Kräuterinteressierte

 

► Aktuelle Bilder  & Von der Entstehung bis zur Eröffnung ► 1. Kräuterfest 2011 ► 2. Kräuterfest 2012
► 3. Kräuterfest 2013 ► 4. Kräutersommerfest 2014