Olaf + Zschonergrundbad = Heftiger Regen

   
   
   

Olaf Schubert´s Benefiz im Zschonergrundbad 

Wir erinnern uns: 2010 , das Benefiz mit O l a f  Böhme musste aufgrund Dauerregens in die Briesnitzer Kirche verlagert werden. 

2012: Wieder Benefiz mit einem O l a f , dieses Mal mit Olaf Schubert und seinem Kollegen Jochen Barkas.

Der Abend des 24.08. begann entspannt. Das Zschonergrundbad war bestens gerüstet für den Ansturm knapp 500 Olaf-Schubert-Fans. Sitzplätze für jeden waren eingerichtet, für das leibliche Wohl gesorgt. Und auch als der Künstler, begleitet von Jochen Barkas, die Bühne betrat, störten anfangs lediglich ein paar Motten, die sogenannten „Zschonergrundeumel“, den Vortrag. Doch leider hielt das Wetter, was es versprach...

Nur knappe 20 Minuten saßen die Zuschauer im Trockenen, dann öffnete der Himmel doch tatsächlich wiederum seine Schleusen, wie 2010, und schloss sie erst kurz vor Ende des Abends wieder.

Aber Olaf Schubert wäre nicht Olaf Schubert und die Fans nicht wirkliche Fans, wenn das gestört hätte. Beide Seiten richteten sich ein: Olaf sang und sprach noch lauter, um das Prasseln des Regens auf das Bühnendach zu übertönen. Die Fans suchten Schutz unter Schirmen, Stühlen, Regencapes... und blieben. Olaf Schubert lieferte ab, oft auch auf Kosten seines treuen Jochen Barkas, der ihm instrumental zur Seite Stand. Es war wieder ein Feuerwerk an Gags, eine Wortschöpfung jagte die Andere, so ziemlich jede Spezies – sei es der Politiker, die Frau, der (im)potente Mann, ja sogar die Weltpolitik – alle wurden sie mit Hintersinnigem bedacht und die Stimmung war Bestens... und dank des Wetters, blieb nicht nur das Auge nicht trocken.

Es war wiederum eine Benefizveranstaltung für den Wiederaufbau des Zschonergrundbades, welche unvergessen bleiben wird. Der Erlös, so wünschte es sich der Künstler, wird unter anderem für die Errichtung eines „Olaf-Schubert- Triumpfbogens“ am zukünftigen Eingang des Bades verwendet....

D A N K E Olaf! 

Und Danke auch an die vielen, vielen Helfer und Unterstützer, ohne die diese Veranstaltung wirklich ins Wasser gefallen wäre:

Elektro Dresden West, Döhner-Gerüstbau, Klemm Ingenieure GmbH und Co KG, Allianz Steudel & Steudel OHG, Merlins Wunderland, Zarenkeller, Benno-Apotheke, Eußer-Gartenbau, Hermann und Wachs GbR, und die vielen Helfer vom NaturKulturBad Zschonergrund e.V.